print-header

Bürgerbeauftragter und Landtagsabgeordnete Anette Lehmann zu Gast im Salza-Gymnasium in Bad Langensalza
16.02.2016

„Petitionen und die Arbeit des Bürgerbeauftragten als Teilhabemöglichkeiten in unserer Demokratie“ war der Titel der Gesprächsrunde des Bürgerbeauftragten und der Landtagsabgeordneten Anette Lehmann mit Schülern des Salza-Gymnasiums in Bad Langensalza. Dr. Kurt Herzberg erläuterte das Thüringer Petitionswesen und stellte den Schülerinnen und Schüler seine Arbeit vor. Dabei wies er auch auf die Schwierigkeiten im Miteinander von Bürger und Staat hin. Missverständnisse, seien oftmals Ursache für Schieflagen und Konflikte. Der Bürgerbeauftragte tritt an dieser Stelle als Vermittler zwischen Bürger und Verwaltung auf.

Ihr Weg zum Bürgerbeauftragten