print-header

Dr. Kurt Herzberg begrüßt den Beschluss der Berliner rot-rot-grünen Koalition zur Einführung eines Bürgerbeauftragten in Berlin
08.12.2016

Jüngst einigte sich die Koalition des Landes Berlin auf die Einführung eines Bürger- und Polizeibeauftragten. Die Einrichtung soll laut Koalitionsvertrag ausdrücklich nach dem rheinland-pfälzischen Vorbild des Polizei- und Bürgerbeauftragten ausgestaltet werden. 

Dr. Kurt Herzberg dazu: 

„Ich begrüße die politische Entscheidung der rot-rot-grünen Koalition, eine Anlaufstelle für die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger einzurichten, wenn diese Probleme mit der öffentlichen Verwaltung haben. Gleichzeitig unterstütze ich ausdrücklich den Vorschlag, dieser Stelle auch die Aufgabe des Polizeibeauftragten zuzuordnen. Denn auch Polizisten brauchen einen unabhängigen Ansprechpartner für ihre Anliegen.

Dieses Modell halte ich auch für Thüringen für sinnvoll und notwendig.

 

Pressemitteilung hier herunterladen.

Ihr Weg zum Bürgerbeauftragten